SVR mit Sieg bei eigenem Turnier

Weiterhin sehr positiv verläuft die Vorbereitung der SVR. Am Ende ist es zwar eine schwere Geburt geworden, doch das Ausharren hat sich zumindest für die Fans der SpVgg Renningen gelohnt. Die Gastgeber haben das Finale des eigenen Turniers um den Bannasch Cup gegen den VfL Ostelsheim gewonnen.

Am Finaltag sorgten zunächst die Schiedsrichter für eine Verzögerung. Sie wollten auf dem Rasen im SVR-Stadion nicht spielen lassen, nachdem der mit Sand aufgefüllt worden war. Kurzerhand wurde auf das künstliche Grün umgezogen. In der mit Verspätung angepfiffenen Partie um Platz drei zwischen der Spvgg Weil der Stadt und dem TSV Malmsheim dauerte es bis zur 30. Minute, ehe es die erste echte Torchance gab. Christian Hundt nahm eine Hereingabe direkt, setzte den Ball aber neben das Tor. Nachdem die Weiler in der ersten Hälfte mehr vom Spiel hatten, kam nach dem Wechsel Malmsheim stärker auf. Die Tore machte aber nur der Gegner. Marcel Vetter (47.) und Alija Vujic (59.) trafen für die Sportvereinigung. Auch im vergangenen Jahr bestritten beide Teams das kleine Finale mit dem gleichen Ergebnis.Dort sicherte sich wie im Vorjahr die Spvgg Weil der Stadt mit einem 2:0 über den TSV Malmsheim Platz drei.

Im Finale führte auch die SpVgg Renningen gegen den VfL Ostelsheim nach einem Eigentor und dem Treffer von Felix Dietrich mit 2:0. Doch Alexander Reinbold zerstörte alle Hoffnungen mit einem Doppelschlag zum 2:2.

Keine Tore in der Verlängerung: das Elfmeterschießen musste her. Im ersten Durchgang trafen für die SVR Ramon Kilian, Tim Raffler, Fuat Bal und Philipp Schellenberg. Der Fehlschuss von Saikou Hydara fiel nicht ins Gewicht, weil auch Ostelsheims Fabian Eberle verschoss. Es ging in die zweite Runde. Diesmal brachte Renningens Bal den Ball nicht im Tor unter. Prompt vergab auch Tom Christens. Philipp Schellenberg legte zum 8:7 vor, Fabian Eberle scheiterte zum zweiten Mal – die Entscheidung war gefallen.

Die Ergebnisse

Gruppe A SpVgg Renningen, TSV Schafhausen, TSV Malmsheim
Gruppe B Spvgg Weil der Stadt, VfL Ostelsheim, VfR Hirsau/Ernstmühl

VfL Ostelsheim – VfR Hirsau/Ernstmühl 4:0
Renningen – TSV Schafhausen 1:1
Spvgg Weil der Stadt – VfL Ostelsheim 2:3
TSV Malmsheim – TSV Schafhausen 5:0
VfR Hirsau/Ernstmühl – Spvgg Weil der Stadt 0:6
SpVgg Renningen – TSV Malmsheim 1:0

Spiel um Platz 3
TSV Malmsheim – Spvgg Weil der Stadt 0:2

Endspiel
SpVgg Renningen – VfL Ostelsheim 10:9 (2:2) n.E