Saisonabschluß der U17 beim Cambodunum-Cup in Kempten

Zum Saisonende machte sich die U17 nach dem geglückten Klassenerhalt auf den Weg nach Kempten ins Allgäu um beim international besetzten Cambodunum-Cup mitzuspielen. Los ging es an Fronleichnam mit 2 Bussle und einem PKW ins Allgäu. Es standen vier Tage mit Spiel, Spaß und natürlich Party auf dem Programm.

Das Turnier selber war stark besetzt und für uns sportlich eine Nummer zu groß. Gegen den TSV Kottern verloren wir mit 1:3, gegen die Ungarn des FC Sopron mit 0:4, gegen den italienischen Klub Virtus Trento dann zum Vorrundenabschluß 0:3, obwohl wir speziell in diesem Spiel eine ansprechende Leistung zeigten.

Die U17 in Kempten

Im Spiel um Platz 7 am Sonntagmorgen waren wir dann drückend überlegen, doch ein Tor konnten wir gegen den SV Heiligkreuz nicht machen und verloren auch dieses Spiel mit 0:1. Bei so einem Turnier ist das sportliche jedoch nicht alles und außerhalb des Platzes hatten wir zum Ende unserer B-Jugendzeit nochmal einen Riesenspaß. Für 2/3 der Jungs geht es nun unter neuem Trainer in der A-Jugend weiter, und auch der jüngere Jahrgang der in der B-Jugend bleibt, wird einen neuen Trainer bekommen.

Mir bleibt an dieser Stelle nur mich bei den Jungs für vier tolle Jahre zu bedanken, für den ganz großen Wurf in Form einer Meisterschaft oder eines Pokalsieges hat es nicht gereicht, auch wenn wir immer dicht dran waren, aber Spaß hat es gemacht. Bleibt dem Fußball und der SVR treu Jungs.

Euer Trainerteam