Die Serie des B-Kader hält – Siebter Sieg in Serie

Im Nachholspiel gegen das Schlusslicht Weil der Stadt 2 brauchte man allerdings eine gehörige Portion Glück. Man zeigte insgesamt keine gute Leistung, speziell im Vergleich zu den letzten beiden Ligaspielen gegen Hirschlanden und Friolzheim.

Schon nach 2 Minuten lagen wir durch ein Eigentor mit 0:1 hinten. Dieses konnte Yannic Kraus mit einem Traumtor nach einer Viertelstunde egalisieren. Besser wurde das Spiel von uns aber danach auch nicht.

Auch in der zweiten Halbzeit blieb unser Spiel fehlerbehaftet. Einen zu kurzen Rückpass auf unseren Torwart konnte ein Weil der Städter erlaufen und zum 2:1 einschieben. Jonas Berger konnte seinerseits dann nach einem Fehler des Weil der Städter Torwarts zum 2:2 einschieben. Dieses Remis hielt aber auch nur 60 Sekunden, ehe Weil der Stadt erneut in Führung gehen konnte. Es ging nun hin und her. 3 Minuten vor Schluss waren wir wieder am Zug, nach einer Ecke von Lucas Marohn war es wieder Jonas Berger der zum 3:3 einnetzte. Als es nach dem gerechten Unentschieden roch, bekam die SVR in der 93.Minute dann noch einen berechtigten Elfer, den Heiko Schanz zum glücklichen Siegtreffer verwandeln konnte.

Es war kein guter Auftritt, am Ende steht aber der Sieg in einer Regenschlacht gegen den Letzten. Immerhin zeigte man dreimal Moral und konnte dreimal einen Rückstand wieder ausgleichen. Das wir es besser können haben wir zuletzt aber mehr als einmal gezeigt.

SVR: Hambach, Kraus, Walz, Marohn, Weikusat (43.Jamborek), Riester, Schaible, Jafari (59.Epple), Gader (73.Roos), Di Fabio (46.Schanz), Berger

Tore:
1:0 (2.)
1:1 (15.) Kraus
2:1 (58.)
2:2 (73.) Berger
3:2 (74.)
3:3 (87.) Berger
3:4 (90.+3) Schanz (Foulelfer.)