B-Kader gewinnt Derby gegen Malmsheim II mit 1:0

Zu einem hochverdienten Derbysieg kam die junge SVR-Truppe gegen den TSV Malmsheim II. Über die gesamten 90 Minuten war man das bessere Team auf dem neuen Kura in Renningen. Es war also quasi ein Heimspiel, auch wenn der TSV offiziell “zu Hause” gespielt hat. Schade war, das zum einen der TSV sich entschied die Spiele der Ersten und der Zweiten zu splitten ( das Spiel der Zweiten in Renningen auf dem neuen Kura, das andere in Malmsheim) und zum anderen das der Schiri eine Dreiviertelstunde zu spät kam. Damit war das “kleine” Derby quasi unter Ausschluss von Zuschauern.

Schon früh besorgte Gianluca Di Fabio das Siegtor für die SVR als er nach einem Durcheinander im Malmsheimer Strafraum zum 1:0 abstaubte. In der Folge hatte man durch Marcel Jurna und Mathias Glaser noch dicke Kopfballchancen. Von Malmsheim II kam bis zur Pause wenig bis gar nichts.

Auch nach dem Wechsel hatte zunächst die SVR wieder die Chancen. Zweimal war es Gianluca Di Fabio der die Vorentscheidung liegen ließ. Malmsheim wurde zunehmend unruhiger und verzettelte sich in unschönen Diskussionen mit dem Schiri, die in der völlig berechtigten Gelb-Roten Karte gegen den Malmsheimer Keeper mündeten, der eigentlich von der ersten Sekunde an von hinten heraus am rummeckern war und damit fast schon logisch vom Platz flog. Hier haben wir es dieses Mal sehr clever gemacht und uns aus diesen Diskussionen komplett heraus gehalten. In der Folge vergab die SVR dann aber Konter um Konter mit zum Teil schlampigen Abspielen, hinten wurde es nur einmal gefährlich als Malmsheim vermeintlich zum 1:1 kam, was vom Schiri aber wegen Abseits zurückgenommen wurde. Hier hatte die SVR Glück, zum einen war es, wenn überhaupt, nur knapp Abseits, zum anderen hätte ein anderer Schiri das vielleicht auch laufen lassen. Ansonsten kam von Malmsheim 90 Minuten nichts, die SVR muss sich vorwerfen, die unzähligen Konter einfach nicht zum 2:0 umgemünzt zu haben, defensiv stand man weitgehend bombensicher, die gesamte Defensivbewegung war heute wirklich gut. So musste man zwar bis zum Ende zittern, man schaffte es aber das verdiente 1:0 zu halten.

Mit dem dritten Sieg in Folge springt man damit auf Rang 7.

SVR II: Henriques, Epple, Walz, Glaser, Marohn, Hummel, Mayer, Jurna, Kraus (85. Roos), Di Fabio (62. Weikusat), Gader (58. Zaid Ali)