B-Jugend Testspiel 04.11.2015

FC Remseck/Pattonville – SVR 7:1
Nachdem wir seit dem 18.Oktober kein Spiel mehr bestritten haben (Spiel gegen Heimerdingen fiel aus) und auch am 8.11 spielfrei sind, haben wir in der Kalenderwoche 45 gleich 2 Freundschaftsspiele ausgemacht. Den Anfang machte am 4.11. das Spiel gegen den FC Remseck-Pattonville, am 7.11 spielen wir in Renningen noch gegen den VfR Hirsau. 

Der heimische FC, eine Spielgemeinschaft des VFB Neckarrems, SV Pattonville, SGV Hochberg und des TSV Neckargröningen, spielt wie wir in der Leistungsstaffel ( allerdings in der Staffel 1) und belegt dort, ebenfalls wie wir, auch Rang 2. Es versprach ein interessanter Test zu werden. Allerdings blieb es beim Versprechen. 

Wir waren dem FC vom Beginn an deutlich unterlegen. Sowohl technisch als auch vom Tempo war das Heimteam besser als wir. Wir nutzten das Spiel zwar im wahrsten Sinne des Wortes zum testen, so gab Gianpietro nach 5 Monaten Verletzungspause sein Comback, Micha und Niklas spielten beide zum ersten Mal bei uns in einem Spiel im Feld, doch der Rest der Truppe die auf dem Feld stand, hatte auch so seine Probleme. So fielen die Tore in der ersten Halbzeit beinahe zwangsläufig. Wir kamen mit dem schnellen Spiel des FC nicht zu Recht und schon zur Pause lagen wir 0:5 hinten.

Zur Halbzeit wechselten wir dann insgesamt 8 mal aus und es wurde etwas besser nach dem Wechsel. Can konnte mit einem Traumtor das 1:5 machen, hinten standen wir etwas sicherer, doch Remseck hatten immer noch zu viele Chancen und machte noch das 6:1 und 7:1. 

Fazit des Abends: Test hin oder her, gestern bekamen wir von einem guten Gegner gezeigt wo es uns noch fehlt. Spielerisch haben wir immer noch so unsere Probleme, wenn der Gegner auf uns Druck macht passieren uns zu leichte Fehler und insgesamt haben wir gestern als Team keinerlei Kompaktheit aufs Feld gebracht und standen viel zu weit innerhalb der Mannschaftsteile auseinander. So gesehen war es dann wiederrum auch ein guter Test. Wir als Trainerteam sagen unseren Jungs ja ohnehin immer wieder das wir noch viel zu tun haben, wenn wir mit richtigen Topteams mithalten wollen, gestern bekamen wir es mal wieder eindrucksvoll aufgezeigt.