B-Jugend: SVR – TV Pflugfelden 11:12 n.E (1:1)

2.Runde im Pokal, die SVR als Underdog gegen Bezirksstaffel-Team Pflugfelden. Unser Ziel war es eine engagierte Leistung abzuliefern und dem Favoriten lange Paroli zu bieten.

Und wir lieferten dem Favorit einen ganz großen Kampf und hatten sowohl die besseren Chancen als auch die grössere Anzahl an Chancen. Schon nach wenigen Minuten hätte uns Tim K. in Führung bringen können (müssen) als er nach Querpass von Can den Ball aus ganz kurzer Distanz am Tor vorbei schob. Auch danach hatten etwas überraschend wir alles im Griff. Besser machten es beide dann in der 21. Minute. Wir klauten Pflugfelden im Spielaufbau den Ball und liefen zu zweit in Richtung Tor. Can legte quer auf Tim und dieser schob ein. Pflugfelden versuchte danach etwas mehr, aber wir hatten die langen Bälle auf ihre schnellen Außenspieler im Griff und so kam außer einem Schuss den Erik klasse hielt, nichts.

In der zweiten Halbzeit hatte unser Gast dann mehr Spielanteile, die Chancen lagen aber immer noch bei uns. Nach rund einer Stunde hatte Can die Vorentscheidung auf dem Fuss, nach tollem Pass von Tim P. zog er alleine Richtung Tor, sein Schuss klatschte an die Unterkante der Latte und auf die Linie. Großes Pech! Eine Viertelstunde vor dem Ende gab es dann einen Freistoß vom Strafraumrand. Erik rutschte auf dem nasser werdenden Kunstrasen weg und der Ball schlug flach im Eck ein. Die letzte Chance des Spiels hatten dann wieder wir. Tim K. bediente Can, der lief abermals alleine Richtung Tor, probierte es mit einem Lupfer – leider knapp drüber. Danach ging es ins Elferschiessen.

Dort brauchte es dann sage und schreibe 24 Elfmeter, bis dann Pflugfelden der glücklichere Sieger war. Keinen Vorwurf an meine Jungs, wir haben alles in dieses Spiel reingehauen und hätten den Sieg absolut drin gehabt und von den Chancen her wäre er auch verdient gewesen. Jetzt geht es am Sonntag zum schweren Spiel gegen die SG Horrheim/Ensingen, eine Mannschaft die ebenfalls Bezirksstaffelformat hat. Ich bin gespannt ob wir dort genauso motiviert und engagiert auftreten. Denn wenn dort was gehen soll, brauchen wir wieder eine Topleistung!!