B-Jugend: SVR – TSV Heimsheim 2:3

Ein Auftakt nach Maß sieht sicher anders aus. Aber irgendwo war es nach der durchwachsenen Vorbereitung fast schon zu erwarten.Heimsheim haben wir in der Vorrunde noch souverän 4:1 geschlagen, jetzt wo es wieder losging enttäuschten wir. Spielerisch ging wenig bis fast nichts zusammen und uns unterliefen viele technische Fehler.

So kam Heimsheim durch 2 Standards zu einer 2:0 Führung nach gerade mal rund 20 Minuten. Spielerisch waren die Gäste jetzt auch nicht die Offenbarung, aber unser Gast kämpfte und war heiß.Wir hatten zudem auch nicht das Glück auf unserer Seite, denn zwischen 1:0 und 2:0 der Gäste machten wir eigentlich das 1:1, ein Lattenschuß fiel deutlich hinter die Line, nur der Schiri hat es nicht gesehen. Mike machte trotzdem vor der Pause noch das 1:2 und das gab uns etwas Auftrieb.

In Halbzeit 2 kamen wir dann besser, doch weiter war uns das Glück nicht hold. Tim wurde im Strafraum vom gegnerischen Torwart umgegrätscht, einen Elfer gab es nicht. So tickte die Uhr dann runter und die Nachspielzeit brach an. Wir warfen alles nach vorne und machten durch Maxi tatsächlich in der dritten Minute der Nachspielzeit das 2:2. Der Schiri hatte allerdings vier Minuten angezeigt, das Spiel wurde also nochmal angepfiffen. Heimsheim schlug den Ball nach vorne, holte eine Ecke raus. Die erste konnten wir noch abwehren, die zweite wurde kurz gespielt, der Gästeangreifer zog Richtung Tor und Kristian faustete am Ball vorbei. Bumm, Tor – und direkt danach war Schluss.
Ärgerlich,unnötig, aber irgendwo auch das Resultat aus schwacher Trainingsbeteiligung und auch schwachen Training selber. Moral haben die Jungs gezeigt, von einem 0.2 zurückgekommen, aber spielerisch war viel im Argen und drei Gegentore nach Standards gegen einen an sich biederen Gegner. Das ist zuviel. Wir haben viel zu tun.