B-Jugend: SVR – TSV Heimsheim 12:1

So wünscht man sich natürlich als Trainer den Saisonstart. Gegen völlig unterlegene Gäste aus Heimsheim gewann die U17 der SVR mit 12:1. Auch in der Höhe völlig verdient. Allerdings sollte man gleich auf die Bremse treten. Ohne dem Gegner zu nahe treten zu wollen, der Gast aus Heimsheim wird sicher in dieser Qualirunde nicht der Maßstab sein, die aktuelle U17 des TSV hat nichts mehr mit der Truppe gemein die uns im Frühjahr einen harten Kampf um Rang 3 in der Tabelle lieferte. Von daher war dieses Spiel eine schöne Gelegenheit für uns auch mal spielerisch etwas zu probieren und wir machten zum Teil wirklich schöne Tore.

Schon zur Halbzeit stand es 6:0 für uns, am Ende war es dann ein 12:1. Gleich 6 Tore gingen auf das Konto von Tim Korinth, dem ich an dieser Stelle ein Lob aussprechen will, da er in der zweiten Halbzeit versuchte seinen Kameraden die Tore aufzulegen anstatt noch mehr Tore selber zu machen. Das ist Teamgeist. 3 Tore machte Can, eines jeweils Maxi, Rudi und Tim Pienkoß. Nach diesem doch leichten ersten Spiel wird es in der kommenden Woche sicher anders werden. Am Donnerstag 22.09. spielen wir im Bezirkspokal gegen Pflugfelden, dann müssen wir am 25.09. nach Horrheim. Das werden sicher ganz andere Spiele, mit einer ganz anderen Aussagekraft.