B-Jugend SVR – SGM TSV Schwieberdingen 1:5

Am gestrigen Sonntag war es soweit. Die Partie gegen das beste Team der Liga aus Schwieberdingen stand an und für uns endlich eine Standortbestimmung wo wir im Vergleich mit dem Ligaprimus stehen.
Nach den 80 Minuten bleibt festzuhalten: Nicht so weit weg wie es das Ergebnis vermuten lässt. 1:5 klingt zwar nach einer derben Klatsche, doch wir waren ein harter Gegner für den Tabellenführer. Schwieberdingen machte weitgehend das Spiel, das war uns aber auch vorher schon klar das es so kommen würde, wir überließen dem Gast es auch das Spiel zu machen und wir wollten nach Ballbesitz über unsere schnellen Außen dann zügig umschalten. Und in der ersten Halbzeit verteidigten wir es gut. Schwieberdingen spielte immer wieder von rechts nach links um den Strafraum herum, einen gefährlichen Ball in selbigen bekamen sie aber kaum einmal gespielt. Zu doof das wir nach 20 Minuten dann bei einer kurzen Ecke pennten und so nach einem Standard ein Gegentor bekamen. Doch uns gelang noch vor der Pause der Ausgleich. Zuerst tankte sich Maxi durch und hatte nach einem Solo den Ausgleich auf dem Fuß. Hier konnte der Gästetorwart im Duell Mann gegen Mann noch zur Ecke klären. Diese nutzten wir dann durch einen tollen Kopfball von Rudi zum 1:1, auch die Ecke von Dani war gut geschlagen.
Nach dem Wechsel wurde die Partie dann noch aufregender. In der 50. Minute hatte zuerst Tim P. die dicke Chance aufs 2:1 für uns, doch er scheiterte am Torwart, der Ball kam zu Dani und dieser machte eigentlich alles richtig. Spielte den Nachschuss sauber über den Torwart, doch ein Abwehrspieler der Gäste stand auf der Linie und klärte den Ball in letzter Sekunde. Da war sie, die dicke Chance in Führung zu gehen. Nun wurde aber auch Schwieberdingen immer stärker und hätte in der 53. Minute mit einem Elfer in Führung gehen können. Doch Erik im Tor, der überhaupt eine starke Leistung in seinem erst zweiten Saisonspiel zeigte, parierte den Elfer. In der 59. Minute war es dann aber passiert. Nach einem Schuß vom Strafraum, der genau vor Erik aufsetzte und er so nicht richtig an den Ball kam stand es 2:1 für Schwieberdingen. Wir ließen etwas die Köpfe hängen und bekamen 10 Minuten später nach einem Traumpass der Gäste, das 1:3. Nun war das Spiel gelaufen, auch wenn wir noch die dicke Chance zum 2:3 hatten, doch abermals klärte Schwieberdingen den Ball per Kopf von der Torlinie. Das 1:4 und 1:5 in den letzten vier Minuten waren dann total unnötige Tore, die unserem Frust über die Niederlage geschuldet sind und das Ergebnis schlimmer aussehen lassen als das Spiel 70 Minuten lang war.
Wir waren lange dicht dran, warfen das was wir können in die Waagschale. Schwieberdingen ist spielerisch das bessere Team gewesen, der Sieg geht auch in Ordnung, Am Ende fällt er aber deutlich zu hoch aus und wir haben dem TSV nach dem Spiel schon mal einen harten Kampf für die Rückrunde versprochen.
IMG_3097 IMG_3099 IMG_3102