B-Jugend: SVR – SGM Riexingen 1:2

Eine indiskutable erste Halbzeit kostete uns gegen die SGM Riexingen mögliche Punkte. Wir kamen in den ersten 40 Minuten zu keiner Sekunde ins Spiel und zeigten unsere schlechteste Saisonleistung. Gerade von den Spielern die eigentlich wenig spielen und die gestern in Abwesenheit von vier verletzten oder zeitlich verhinderten Stammspielern ran durften war das zu wenig. Völlig verdient lag Riexingen zur Pause mit 2:0 in Front.
Eine krachende Halbzeitansprache folgte und nach dem Wechsel waren wir dann wie verwandelt. Auf einmal stimmte der Einsatz und wir konnten Riexingen nahezu eine komplette Halbzeit in deren Hälfte drücken, es reichte aber nur noch zum Anschlußtor durch Fabi. In der Nachspielzeit hätten wir noch einen Handelfer bekommen müssen, der war allerdings für den Schiri schwer zu sehen, er stand versetzt dahinter, keinen Vorwurf. Zumal wir gestern einfach eine Halbzeit grottenschlecht waren und uns einfach an die eigene Nase packen müssen.
Mit der Leistung von gestern in der ersten Halbzeit kann es für uns nun nur noch darum gehen nicht abzusteigen, das Thema Meisterschaft ist für uns durch, allerdings auch verdientermaßen. Seit Januar ist die Trainingsbeteiligung unter aller Sau, teilweise kommen von meinem Team das aus 25 Spielern besteht 10 – 12 Leut ins Training. So kann man nichts vernünftig trainieren und einüben, auch die Disziplin ist unter aller Kanone, sonst würde ich nicht 20 Minuten zu spät zum Treffpunkt bei einem Heimspiel kommen. Das ist keine Einstellung und so kann es nicht weitergehen, sonst werden wir noch ganz böse erwachen in dieser Rückrunde.