A-Kader im Pokal weiter erfolgreich

Gegen Nachbar Warmbronn konnte die SVR in einem packenden Spiel für eine Überraschung sorgen und den eine Klasse über der SVR spielenden A-Ligisten mit 3:2 besiegen.

Dabei fing es gar nicht gut an, schon nach vier Minuten lag Warmbronn in Front, doch zwischen der 20. und 35. Minute drehte die SVR so richtig auf und kam durch Tobi Böhnisch, Felix Dietrich und Tim Raffler zu drei Toren.

Nach dem Wechsel wurde der Druck von Warmbronn dann immer grösser, die SVR konnte sich immer seltener befreien und unter Mithilfe des Schiris, der einen mehr als zweifelhaften Elfer für Warmbronn gab, kam der A-Ligist 10 Minuten vor Schluss nochmal ran. Die SVR brachte die Führung aber mit etwas Glück über die Zeit und nach 7 Minuten Nachspielzeit war die Überraschung dann pefekt. Die SVR steht damit im Achtelfinale.