A-Jugend: SGV Murr – SGM Renningen/Malmsheim 5 : 6

Auswärtsspiel der A-Jugend nichts für schwache Nerven
Nachdem man im Heimspiel in der vorangegangenen Woche im Derby gegen Rutesheim II gut gespielt und dennoch knapp verloren hatte (0:1) musste jetzt ein zählbarer Erfolg im anstehenden Auswärtsspiel gegen die SGV Murr her.
Die Ausgangssituation für beide Mannschaften war ähnlich, entsprechend entwickelte sich ein am Ende packendes Spiel mit vielen Toren.
Den besseren Start erwischte dabei Renningen, von Anfang an wurde der Gegner unter Druck gesetzt und so ging man auch nach einem schönen Spielzug über die linke Angriffsseite verdient in Führung. Mustafa konnte sich an der Seite durchsetzen und sein Pass im den Strafraum wurde von Marcel zum 0:1 eingenetzt (15. Min). Doch in der Folgezeit erhöhte die Heimmannschaft das Pressing und übernahm so das Spielgeschehen. Zu passiv wurde seitens der Renninger agiert und so fiel der Ausgleich in der 35. Min. nicht unverdient. Doch bereits 5 Minuten später hatte die Renninger Führung wieder Bestand als Benedikt zum 1:2 abschließen konnte. Mit diesem Ergebnis ging man dann auch in die Halbzeitpause.
Nach der Halbzeit wurde dann das druckvollere Spiel auf der Renninger Seite mit den Treffern zum 1:3 durch Pero (57.Min) resultierend aus einem direkt verwandelten Freistoß und dem 1:4 wiederum durch Pero (64.Min) belohnt. Jetzt schien die Partie eigentlich entschieden, zu harmlos agierte die Heimmannschaft. Doch durch ein in den Strafraum getretenen Freistoß konnte die SGV per Kopfballtor in der 75. Min zum 2:4 verkürzen, dieser Treffer brachte die Heimmannschaft wieder ins Spiel und als dann der Ball an der Hand von Tim im Strafraum landete und der Schiedsrichter auf den Punkt zeigte war die Partie wieder offen (82. Min). Doch die Antwort der Renninger kam prompt als Paul eine Flanke von der rechten Außenseite auf das lange Toreck zog und Bennet zum 3:5 per Kopfball vollendete (84.Min). Doch auch dieser Vorsprung währte nicht lange, denn postwendend fiel wiederum der Anschlußtreffer zum 4:5 abermals nach einer Standardsituation per Kopfballtor (87.Min). Nach dem Wiederanpfiff dann 1 Min. später erneut die 2-Toreführung durch einen Treffer von Mustafa, doch auch diesmal durch eine Doublette des vorangegangenen Gegentreffers wiederum der Anschluß zum 5:6 (90.Min). Trotz verstärktem Druck überstand man dann die Nachspielzeit und konnte den Platz als Sieger verlassen.
Im nächsten Heimspiel trifft man auf die SGM Möglingen / Asperg am 26.11.2016 um 14:00 Uhr
Es spielten:
Frank Holzmüller (TSP), Fabrice Meyer, Tim Yannik Knorr, Lucas Marohn, Marcel Mante, Joshua Eisele, Micha Simondet, Mustafa Zaid Ali, Gianluca Di Fabio, Benedikt Husken, Sebastion Baiter, Pero Cavarovic, Paul Held, Bennet Bareither
Bericht: Georg Holzmüller